In vielen Regionen Deutschlands sind außergewöhnliche Handwerksberufe in Klein- und Kleinstbetrieben der „Special Craft“ Gewerke nicht sichtbar und erreichbar und haben deswegen, trotz wirtschaftlich guter Lage und zukunftsträchtiger und vielseitiger Ausbildungsberufe, Schwierigkeiten Auszubildende zu gewinnen.

Auch im Projektzielgebiet des Osnabrücker Landes ist dies eine ungelöste Problematik, für die bundesweit kein regionaler Lösungsansatz bekannt, aber dringend notwendig ist. Grund für die Problemlage ist, dass der Bekanntheitsgrad dieser Ausbildungsberufe gering ist. Einerseits wegen der geringen Anzahl von Betrieben pro Gewerk und andererseits, da diese nicht oder kaum in regionale Unterstützungsstrukturen eingebunden sind.

In einem innovativen, aus dem Programm JOBSTARTER plus geförderten, Projekt „Special Craft – Außergewöhnliche Handwerksberufe“ werden die Klein- und Kleinstbetriebe regional zusammengeführt, vernetzt und die Ausbildungsberufe, -plätze und -betriebe auf einer virtuellen regionalen Plattform den Ausbildungsplatzsuchenden zugänglich gemacht. Flankierend wird eine innovative Workshopreihe für das Übergangsmanagement / Lehrerfortbildungsreihe zu diesen eher unbekannten Ausbildungsberufen entwickelt und durchgeführt.

Abgerundet wird das Projekt durch die Unterstützungsleistungen des EXAM. So kann das Projekt das Ziel der Unterstützung der Zielgruppen bei der nachhaltigen Erhaltung und des Ausbaus ihrer Ausbildungsaktivitäten durch Behebung ihrer Schwierigkeiten bei dem Zugang zu potenziellen Auszubildenden sowie durch Erschließung der regionalen Unterstützungsstrukturen des EXAM erreichen. Eine überregionale Verbreitung in Transferveranstaltungen ist vorgesehen.

Mit dem Programm JOBSTARTER plus fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bundesweit die Verbesserung regionaler Ausbildungsstrukturen. Die JOBSTARTER plus-Projekte unterstützen mit konkreten Dienstleistungen kleine und mittlere Unternehmen in allen Fragen der Berufsausbildung und tragen so zur Fachkräftesicherung bei. Durchgeführt wird das Programm vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).

Weitere Informationen:
Projekt „Special Craft – Außergewöhnliche Handwerksberufe“
Projektleitung: Ireen Mobach
E-Mail: mobach@bus-gmbh.de
Tel. : 0541 6929 610


JOBSTARTER plus

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Europäischer Sozialfonds für Deutschland

Europäische Union

Bundesinstitut für Berufsbildung BIBB